Jubiläumsfeier im Kroatischen Staatsarchiv

Mit einer großen Feier im Staatsarchiv in Zagreb hat die AHK Kroatien den 15. Jahrestag ihrer Gründung begangen. Der Veranstaltung wohnten mehr als 200 Mitglieder und prominente Gäste aus dem wirtschaftlichen Leben Kroatiens und Deutschlands, darunter der kroatische Ministerpräsident, Andrej Plenković.

Fünfzehn Jahre AHK Kroatien, achtzehn Jahre Deutsche Kaufmannschaft in Kroatien – und vor allem eine viel, viel längere Freundschaft, die unsere beiden Länder miteinander verbindet. Das möchten wir heute Abend mit Ihnen, verehrte Gäste, feiern.

Mit diesen Worten eröffnete AHK-Geschäftsführer Sven Thorsten Potthoff die Feier anlässlich des fünfzehnten Jahrestages der Gründung der AHK Kroatien, die am Donnerstag, dem 29. November, im Kroatischen Staatsarchiv in Zagreb stattfand.

 An die Meilensteine der vergangenen anderthalb Jahrzehnte erinnerte die Gäste der neue alte Kammerpräsident, Ralf Blomberg. Dabei unterstrich er insbesondere die festliche Unterzeichnung der Gründungsurkunde durch den ehemaligen kroatischen Ministerpräsidenten Ivica Račan und den damaligen deutschen Bundeskanzler Gerhard Schröder, womit aus der Deutschen Kaufmannschaft in Kroatien die AHK Kroatien entstand. Es war zugleich die erste Deutsche Auslandshandelskammer auf dem Gebiet Ex-Jugoslawiens. Auch betonte Blomberg, als Stimme der Unternehmerschaft begrüße er die Bemühungen der kroatischen Regierung um die Verbesserung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen im Land. Dem kroatischen Ministerpräsidenten, Andrej Plenković, richtete er aus:

Ich bin fest überzeugt, dass die weitere Verbesserung der Rahmenbedingungen – des Ease-of-doing-business – für die Förderung des Handels und der Investitionen nicht nur mit dem Erfolg unserer Mitglieder, sondern auch mit dem Wachstum und Wohlstand in Kroatien einhergehen. Und mit Stolz auf die eigene Kammer möchte ich in aller Bescheidenheit darauf hinweisen, dass hierfür die AHK Kroatien die richtige Adresse darstellt!

Auch der deutsche Botschafter in Kroatien, Robert Klinke, hielt eine Rede vor den zahlreichen Kammermitgliedern und Gästen, unter denen neben Regierungschef Plenković auch der Delegierte der kroatischen Staatspräsidentin, Marko Primorac, und der stellvertretende Hauptgeschäftsführer von DIHK-International, Volker Treier, waren. Die AHK Kroatien habe eine Schlüsselrolle in der Entwicklung der deutsch-kroatischen Wirtschaftsbeziehungen. Deren langjährige Tradition sei eine tragende Säule des bilateralen Verhältnisses, das stets von Verständnis, Respekt und Vertrauen geprägt gewesen sei, betonte Klinke. Eine wichtige Rolle, so der Botschafter, spiele die Bildung:

Wir sollten in Menschen investieren, also in deren Bildung, eine der wichtigsten Voraussetzungen für Entwicklung. Schulische und berufliche Ausbildung entscheiden über die Attraktivität eines Landes und seines Arbeitsmarktes. Sie tragen auch dazu bei, dass Menschen ihr Heimatland nicht verlassen, beziehungsweise dass sie nach Auslandsaufenthalten wieder zurückkehren.

Kroatiens Ministerpräsident Andrej Plenković gratulierte der Kammer in seiner Rede zum 15. Jubiläum und hob unter Anderem hervor, Deutschland sei der wichtigste Handelspartner Kroatiens. Zahlreiche kroatische Exporteure zeigten großes Interesse daran, auf dem deutschen Markt Geschäfte zu tätigen und präsent zu sein – und dieser Markt sei für sie nach wie vor der begehrteste Standort. Er habe sich zum Ziel gesetzt, die Zusammenarbeit mit Deutschland durch die baldige Beschließung eines entsprechenden Aktionsplans zur Stärkung der politischen und wirtschaftlichen Beziehungen weiter auszubauen, sagte Plenković. Damit wolle man auch neue Investitionen deutscher Unternehmen in Kroatien anzustoßen.

Im Anschluss an die Begrüßungsreden erfolgte ein Empfang in entspannter Atmosphäre, der bis spät in den Abend dauerte.

Wir danken allen, die mit uns den 15. Gründungstag der Kammer feierten!

Besonderer Dank an:

  • Exklusivmitglieder – Auto Hrvatska & Raiffeisenbank
  • Gold-Sponsoren – Audi, Bantel Travel Lufthansa City Center, Siemens, Zagrebačke otpadne vode
  • Silber-Sponsoren – Bayer, Meggle, Viessmann
  • Bronze-Sponsoren – Bosch, Catering Lisak, Lidl, Komunikacijski laboratorij, Messer, Profil Klett, Hrvatski Telekom, RWE