Weltwirtschaft büßt an Dynamik ein

Weltwirtschaftsklima kühlt sich ab, Geschäfte im Ausland werden schwieriger, Investitions- und Beschäftigungsaussichten trüben ein, Wirtschaftspolitik bereitet Kopfzerbrechen - das sind die Kernbotschaften des achten AHK World Business Outlooks. Die Umfrage beruht auf den Rückmeldungen von über 3.500 Unternehmen.

  • © Getty Images/istocksdaily

Im November 2018 hat der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) seinen achten AHK World Business Outlook vorgelegt. Die Umfrage beruht auf den Rückmeldungen von über 3.500 Unternehmen, die entweder Mitglied einer AHK oder über eine bilaterale Wirtschaftsorganisation mit einer Delegation beziehungsweise Repräsentanz vernetzt sind.

Für den AHK World Business Outlook geben die im Ausland aktiven deutschen Unternehmen eine unmittelbare Einschätzung der eigenen Geschäftsaussichten beziehungsweise der konjunkturellen Entwicklung vor Ort ab. Die Investitions- und Beschäftigungspläne der Betriebe werden ebenso abgefragt wie die größten Risikofaktoren.

Das AHK-Netz erfasst insgesamt rund 99 Prozent der deutschen Warenaus- und Wareneinfuhren und über 98 Prozent der Weltwirtschaft. Die aktuelle Umfrage fand im September und Oktober 2018 statt.

Die vollständige Fassung steht hier zum Download bereit:

AHK World Business Outlook Herbst 2018