Dez 06

Exportinitiative Umwelttechnologien geht in zweite Runde

Schwerpunkthemen des zweiten Workshops der Exportinitiative Umwelttechnologien sind: Betrieb einer Umladestation – Abfalltrennung mit Sortieranlagen und Abfallrecycling sowie die Behandlung von Bioabfällen und Speiseresten.

Erneut werden Entscheidungsträger und Multiplikatoren der ausgewählten Kommune und weiterer Gemeinden, Vertreter des Ressortministeriums und relevanter wissenschaftlicher Institutionen sowie ausgewählte deutsche Experten teilnehmen. Des Weiteren werden sich den genannten Akteuren zwei deutsche Technologieanbieter anschließen und ihre Erfahrungen mit Sortieranlagen und der Behandlung von Bioabfällen teilen.

Nach dem ersten Workshop in der Projektstadt Županja, bei dem in zwei Arbeitsgruppen Prioritäten und die größten Hindernisse sowie mögliche Lösungsansätze diskutiert wurden, soll am 6. Dezember der Fokus auf den Erfahrungen der zwei deutschen Technologieanbieter im Bereich Sortieranlagen und Behandlung von Bioabfällen liegen, was durch individuelle Gespräche im Rahmen einer Tischmesse abgerundet werden soll.

Dem vorausgehen werden Vorträge zu den Ergebnissen des 1. Workshops, dem Abfallwirtschaftskonzept der Gespanschaft Vukovar-Srijem sowie der Entwicklungsrichtung des Kommunalbetriebes in Županja.

Die Exportinitiative Umwelttechnologien ist eine Initiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU).

Zurück zur Liste