News Listeansicht

AHK-Neujahrsempfang 2018 im Zeichen von digitalen Innovationen

31.01.18 AHK Kroatien - News-Hauptkategorie

Die AHK Kroatien hat den 5. Innovationspreis für Mitgliedsunternehmen verliehen.

Mit großer Beteiligung ihrer Mitglieder und Gäste hat die Deutsch-Kroatische Industrie- und Handelskammer im Rahmen ihres Neujahrsempfanges am 30. Januar im Zagreber Hotel DoubleTree by Hilton zum fünften Mal den Preis für die beste Innovation verliehen.

Der AHK-Innovationspreis 2017 ging an die Media-Monitoring- und Press-Clipping-Agentur Presscut, deren Sprache-zu-Text-Anwendung die Expertenjury überzeugte. Die für die kroatische Sprache entwickelte App wird im Moment in der Medizin verwendet und könnte bald auch im Justizwesen Anwendung finden. Doch ausschlaggebend war der gesellschaftliche Nutzen dieses Projektes: diese Anwendung könnte nämlich einen wichtigen Beitrag zur Integration von Menschen mit Behinderungen in den Arbeitsmarkt und zu ihrer Teilnahme am Arbeitsalltag leisten. Mit dieser Innovation konnte Presscut zugleich seine Geschäfte modernisieren und sie auf den Bereich der digitalen Ökonomie ausweiten. Den Gewinner des AHK-Innovationspreises erklärte sein traditioneller Schirmherr, der deutsche Botschafter in Kroatien, Thomas E. Schultze. In seiner Laudatio betonte der Botschafter, die Mitglieder der AHK Kroatien hätten auch im Jahr 2017 ihre Bereitschaft zu Innovationen und zum Handeln gezeigt. Zur siegreichen App von Presscut sagte Botschafter Schultze unter anderem, eine Gesellschaft müsse sich daran messen lassen, wie sie mit den schwächeren Gliedern umgehe, die auf Hilfe und Unterstützung angewiesen seien.

Den Neujahrsempfang, die erste Veranstaltung der Kammer im Jahr 2018, eröffnete der Präsident der AHK Kroatien, Nicolas Baron Adamovich. In seiner Ansprache stellte Adamovich die hervorragenden Vorjahresergebnisse der größten bilateralen Wirtschaftsorganisation in Kroatien und erinnerte daran, dass die Kammer 2018 ihren 15 Jahrestag feiert. Obwohl er sich über die positiven Wirtschaftsindikatoren in der vergangenen Zeit zufrieden zeigte, warnte der Kammerpräsident, dass die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Kroatien bei weitem nicht optimal seien und dass man auch weiter an der Verbesserung des Investitionsklimas arbeiten müsse. Bei dem Empfang stellte sich auch der neue Geschäftsführer der AHK Kroatien, Sven Thorsten Potthoff, vor, der die Gäste und Mitglieder zu noch engerer Zusammenarbeit aufrief und versicherte, seine Türen würden immer offen sein. Auch betonte er, dass er als Geschäftsführer der Kammer alles tun werde, um dem Auftrag dieser fest etablierten und renommierten Institution gerecht zu werden und die wirtschaftlichen Beziehungen Kroatiens und Deutschlands weiter zu fördern.

Gastredner beim Neujahrsempfang war der österreichische IT- und Industrieexperte Herbert Vitzthum, Berater für Digitalisierung im Bereich Process Industries and Drives, der einen ausgezeichneten Vortrag über das Potenzial der Digitalisierung in Kroatien hielt.

Neben dem offiziellen Teil bot der AHK Neujahrsempfang ausreichend Möglichkeiten für das Networking und die Vertiefung der angesprochenen Themen.